Oberlinhaus

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Berufsausbildung mit Autismus-Spektrum-Störung

Qualifiziert in die Zukunft

Seit 1999 kommen junge Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (Asperger Syndrom, High-Functioning-Autismus, autistische Züge, Atypischer Autismus) zu uns in das Oberlin Berufsbildungswerk, um mit unserer Unterstützung in das Berufsleben zu starten.

Inzwischen haben wir 139 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einer ASS in unserem Berufsbildungswerk gefördert. Aktuell sind 63 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Berufsvorbereitung und Ausbildung.

Ausgehend von den sehr komplexen Störungen, die bei einer autistischen Behinderung alle Bereiche der menschlichen Entwicklung betreffen (unter anderem soziale Interaktion, Kommunikation, Verhalten, Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung) haben wir besondere Unterstützungsmöglichkeiten bei der beruflichen Rehabilitation entwickelt, um den Betroffenen eine Integration in weitgehend normale Arbeits- und Lebensbezüge zu ermöglichen.

Dazu gehören:

  • Individuelle Aufnahme
  • Coaches als autismusspezifische Assistenten
  • SoKo-Gruppen zum Training der sozialen Kompetenzen
  • Angepasste Arbeits-, Lern- und Wohnbedingungen
  • Individuelles Mittagsangebot
  • Psychologische Beratung
  • Elternarbeit

Die Berufsausbildung dauert, je nach Beruf, 2 bis 3,5 Jahre.

Folgen Sie diesem Link für weitere Informationen über unser Angebot Berufsausbildung.

Ein Wort zu den Kosten

Unsere Angebote der Beruflichen Rehabilitation werden durch die Bundesagentur für Arbeit finanziert. Deshalb ist Ihr Ansprechpartner die Reha-Beratung in der Agentur für Arbeit an Ihrem Wohnort.

Folgen Sie diesem Link für weitere Infos.

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote